Grau-Haar-Kaschierung

Graue Haare müssen nicht sein - Grauhaarkaschierung verschafft Mann einen natürlichen Look

 

Erfahren Sie hier, wie graue Haare entstehen und was Mann dagegen tun kann.

Warum bekommen Männer graues Haar?

Hier geht es Männer nicht anders als Frauen:
Die Haare wachsen aus Haarwurzeln, in welchen sich Zellen befinden, die für die Farbe unserer Haare verantwortlich sind. Die sogenannten Melanozyten, die Farbpigmente Melanin. Sobald die Haare an der Kopfhautoberfläche sichtbar werden, sind sie pigmentierte Hornfäden. Dabei zeigen sie die Information, welche die Zellen übermitteln – zum Beispiel blonde Locken oder schwarze glatte Haare. Farbe und Struktur kann sich jetzt nicht mehr verändern. Denn sobald das Haar sichtbar ist, bekommt es von der Haarwurzel keine Information mehr.

Aber warum verändern die Haarwurzeln Ihre Information?

Um den notwendigen Haarfarbstoff Melanin produzieren zu können, braucht der Körper die Aminosäure Tyrosin. Ist davon nicht ausreichend vorhanden, wird in der Folge in der Zelle kein Melanin mehr erzeugt. Dieser Mangel wird dann in der  Haarproduktion durch Leerräume, den „Vakuolen“ ersetzt. Graue Haare sind somit eine Kombination von weißen, farblosen und noch pigmentierten, dunklen Haar – die Haare wirken optisch grau. Wenn es soweit ist und Mann grau wird, kommt dabei auf individuelle Faktoren an:

  • Gene
  • Ernährung
  • Lebensstil

Aber die gute Nachricht, das Mann und Frau graue Haare bekommen, ist ein natürlicher und genetisch bedingter Lauf des Lebens. Manche bekommen mit 20 oder 30 Jahren graue Strähnen, andere später. Hierbei bekommt statistisch gesehen die Mitteleuropäischen Bevölkerung früher graues Haar als Afrikaner und Asiaten.

Stress verursacht graues Haar – wahre Aussage oder Mythos

Stress bewirkt bzw. kann Auslöser von Haarausfall sein. Dabei fällt zuerst das pigmentierte farbige Haar aus. Das unpigmentierte Haar ist fester in der Kopfhaut verankert und bleibt über. Es entsteht der fälschliche Eindruck – Stress verursacht graues Haar

Was kann nun Mann tun gegen graue Haare? 

Die richtige Ernährung oder auch richtige Haarpflege kann das ergrauen der Haare verzögern, doch wird in einer Haarwurzel kein Melanin mehr erzeugt, bleibt das Haar grau. Hier hilft die Grauhhaarkaschierung für den Mann.

Wir als Friseur können Ihnen helfen. Oft sieht gefärbtes Haar bei Männern unnatürlich und künstlich aus. Eine Lösung ist die Kaschierung im Naturton des Haares.
Dabei wird die Haarfarbe gezielt in weißen Haarpartien eingekämmt, lässt aber ein paar Härchen aus, damit die Farbe am Ende nicht helmartig / künstlich wirkt.

 

3 Vorteile der Graukaschierung

  • Schrittweise Rückführung des Naturtones.
  • Versorgt das Haar gleichzeitig mit Farbe und Pflege
  • Für Haar mit einem Grauanteil von bis zu 70 % geeignet
Vorher
Nachher
Am besten, Sie lassen sich von unseren erfahrenen Friseur/innen beraten. Aber generell gilt: Zu dunkle Haare lassen Mann älter erscheinen. Deshalb empfehlen wir immer lieber einen Ton zu hell als zu dunkel wählen. Auch fallen dadurch verbliebene und nachwachsende graue Haare dadurch weniger auf und die Farbe nach und nach mit jeder Haarwäsche schwächer wird.
Tipp vom Profi
Friseur Hollywood
🔥30