Heisse Schere

Heisse Schere

Hitze, Wind, UV-Strahlung und andere Umwelteinflüsse stellen unser Haar täglich auf eine harte Probe. Besonders die Haarspitzen trifft es, es entsteht Spliss. Spliss heißt die Haarstruktur bricht auf, in Folge verlieren unsere Haarspitzen Pigmente und bleichen aus. Es gibt viele Möglichkeiten dem entgegenzuwirken, beginnend natürlich mit der richtigen Pflege. Hier kann die Heisse Schere unserem Haar helfen – Gesund zu bleichen bzw. Gesund zu werden bis in die Haarpsitzen.

FAQ zur heissen Schere

 

Wie funktioniert die „heisse Schere“?
Die Schere wird mit Strom auf eine hohe Temperatur erhitzt. Je nach Beschaffenheit Ihres Haares wird die Schere individuell erhitzt. Die Faustregel dabei: Dünnes Haar wird eher bei niedrigeren Temperatur, dickes Haar bei höheren Temperaturen. Die Temperatur geht dabei von 110 bis 170 Grad. Die „heisse Schere“ verlötet dabei beim Schneiden die Haarspitzen und bewahrt somit das Haar vor Schäden und es bleibt länger gesund.

Was sind die Vorteile gegenüber der normalen Schere?
Beide Scheren führen zum gleichen Ergebnis, das Haar wird verkürzt. Der Unterschied besteht in der Schnittkante. Während bei der normalen Schere keine saubere Schnittkante möglich ist,  ermöglicht es die heisse Schere eine glatte Schnittkante, die das Haar versiegelt. Dies hilft besonders Kunden mit feinem und empfindlichen Haartypen.

 

🔥105